Programm

SAMSTAG

9:30 bis 10 Uhr
Joachim Schloemer / Martina Leeker / Wolfgang Klüppel
Begrüßung und Einführung. Eröffnungsvortrag Martina Leeker [.pdf]

10  bis 11 Uhr
Christian Kassung (Kulturtechniken, HU Berlin) und Claus Pias (Medienphilosophie Uni Wien) im Gespräch
Akteur-Netzwerk-Theorie und ihre Anwendbarkeit auf die Mediengeschichte des Computers.

— Pause —

11:30 bis 12:30 Uhr
Hans Christian von Herrmann, Medienwissenschaft Universität Jena.
Künstliche Kunst. Digitale Ästhetik 1960/2010

— Pause —

14 bis 14:45 Uhr
Stefan Pinczolits
LAN-Partys und deren Bedeutung innerhalb der Gaming- & Netzkultur in Österreich.

14:45 bis 15:30 Uhr
Florian Kuhlmann
Cave goes Pop oder Squeezing the digital

— Pause —-

16 bis 17 Uhr
Alexander Firyn, Theater- und Medienwissenschaftler, Fraunhofer ISST Berlin
Software als Service – Kunst als Service.

bis 17:45 Uhr
Diskussion des Tages. Tragfähigkeit von Aktantennetzwerken als Modell digitaler Kommunikationen/Interaktionen?

— Pause —

19 bis 22 Uhr
Lecture presentations

Louis Philippe Demers, Singapur: Roboterperformances
Dominik Busch, Berlin: Mustermaschinen
Georg Hobmeier, Freiburg: Remote Control Models
Victor Morales, New York: Errors, feedback and other methods of understanding

Moderation: Irina Kaldrack, Martina Leeker

SONNTAG

9 bis 10 Uhr
Erich Hörl, Medien- und Technikphilosophie, Ruhr-Universität Bochum
Objektströme. Über die artefaktische Situation der Gegenwart.

10 bis 11 Uhr
Irina Kaldrack, Theaterwissenschaft und Mathematik, Universität Paderborn
Imaginierte Wirksamkeit. Bewegung, Formalisierung, Performance

— Pause —

11:30 bis 13 Uhr
Klaus Obermaier
Interactive stage performances: Apparition und le sacre du printemps

Jeremy Bernstein
Performance mit Technologie: Max/MSP/Jitter und Echtzeitinteraktion

— Pause —

14:30 bis 15:15 Uhr

Martina Leeker
heatergeschichte(n) des Computers. Verspätungen, Reminiszenzen und Ambivalenzen

15:15 bis 16 Uhr
Diskussion des Tages. Kunst/Performance als kulturelle Imagination technischer Existenzen des Menschen

— Pause —

16:30 bis 18 Uhr
Lesung Ulf Heuner, aus: „Wer herrscht im Theater und Fernsehen?“ (Parodos Verlag, Berlin, 2008)

Moderation: Irina Kaldrack

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: